431/2018 : Page 1


WIENER October 31, 2018 00:00





In this issue of WIENER : Das doch seltsam anmutende, erstinstanzliche
Urteil gegen Sigi Maurer
hat unserer Ansicht nach auch etwas
Gutes. Schließlich bewahrt es unschickliche,
aber doch liebenswerte,
harte Schimpfwörter des Wienerischen
vor dem endgültigen Aussterben.
Warum sollte man sich künftig
was scheißen, wenn einem danach ist,
einfach mal jemanden „Fut“, „Hur“,
„Baa“, oder auch „Saubeidl“, „Hurnkind“
und „Oaschgräula“ zu heißen?
Nachher gibt man einfach vor, es
nicht gewesen zu sein, weil man
seinen Sprachschatz offen im Raum
hatte stehen lassen und irgendein
Unbefugter hatte sich daran bedient.
#ichwarsnicht hat neuerdings gerichtliche
Relevanz. Also halten wir uns
gefälligst daran!



What is Readly?

With Readly you can read WIENER (issue 431/2018) and thousands of other magazines on your tablet and smartphone. Get access to all with just one subscription. New releases and back issues – all included.

Try Readly For Free!

 

WIENER

wiener-online.at/


www.facebook.com /wiener.online


Josel & Sauer GmbH