08/2016 : Page 1


Stadlpost December 14, 2016 00:00





In this issue of Stadlpost : Liebe Leserinnen und Leser!

Unglaublich, wie die Zeit vergeht! Weihnachten, das Fest der Liebe, steht schon wieder vor der Tür und das Jahr neigt sich dem Ende. Gerade zu dieser Zeit sehnen sich so viele Menschen, die niemanden haben, nach einem respektvollen Blick, einem warmen Wort oder einer liebevollen Berührung – Gefühle, die auch Gerry Friedle alias DJ Ötzi vor vielen Jahren schmerzlich erfahren musste. Zum ersten Mal bringt er die Kraft auf, öffentlich über seine existenziell schlimmste Zeit zu reden. Nicht zuletzt auch zu dem Zweck, Dankbarkeit für die Wendung in seinem Leben zu zeigen und Menschen, denen es nicht so gut geht wie ihm, einen Funken Hoffnung zu geben.

Ich persönlich verbringe die „stade“ Zeit am liebsten ganz gemütlich im Kreise meiner Familie – genauso wie Hansi Hinterseer, der sich in der Gamsstadt bestimmt nicht vom Einkaufstrubel anstecken lässt. Und noch viele andere Stars wie Andy Borg, die Amigos, Florian Silbereisen und einige mehr, haben uns verraten, worauf es ihnen zu Weihnachten ankommt. Es wird Sie vielleicht ein bisschen überraschen, dass auch für sie vor allem Wünsche im Vordergrund stehen, die man mit Geld nicht kaufen kann.

Wenn beispielsweise liebe Menschen viel zu früh von uns gehen, sind es unsere Liebsten, unsere Familie, die uns in diesen traurigen Momenten Trost spenden. Doch auch gute Freunde können so etwas wie eine Familie sein. Die emotionalen Worte von Olaf Malolepski über seinen verstorbenen Ex-Bandkollegen Manfred Durban und von Petry Frey über ihren ehemaligen Duett-Partner Andreas Fulterer haben mich zutiefst bewegt.

„Und wo eine Träne fällt, blüht auch eine Rose“, heißt es im Neujahrslied von Johann Peter Hebel – was für ein schöner und beruhigender Gedanke. Denn vor allem in größter Not passiert oftmals völlig unerwartet etwas Positives. Man besinnt sich auf das Wesentliche. Und wie heißt es sprichwörtlich so schön? „Neues Jahr, neues Glück“ – in diesem Sinne werden wir genauso wie unsere Stars den Jahreswechsel begehen und ich möchte mich an der Stelle ganz herzlich bei Ihnen bedanken, liebe Stadlpost-Freunde, für das Vertrauen und die Treue, die Sie unserem Magazin entgegenbringen. Mein gesamtes Redaktionsteam und ich haben uns auch für 2017 viel vorgenommen und wir werden uns jeden Tag aufs Neue anstrengen, unserem Ziel und Traum näher zu kommen, für Sie die perfekte Informationsplattform zu bieten.

Mit diesem Versprechen möchte ich Ihnen und allen ihren Lieben ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr voller Liebe und Freude wünschen.

Ihre,

Astrid Schwenner
Herausgeberin



What is Readly?

With Readly you can read Stadlpost (issue 08/2016) and thousands of other magazines on your tablet and smartphone. Get access to all with just one subscription. New releases and back issues – all included.

Try Readly For Free!

 

Stadlpost

www.stadlpost.at/


www.facebook.com /Stadlpost


www.twitter.com /Stadlpost


www.instagram.com /stadlpost


STADL MEDIA GmbH

www.stadlmedia.at


www.facebook.com /stadlpost