In this issue of ZITTY Das Berlin-Magazin für 14 Tage und die Nächte : Editorial
Am Anfang war das Klischee: Hipster sitzen hinter ihren Macbooks, neben sich ein Latte Macchiato, daddeln auf ihren Tastaturen herum und verdienen damit Geld. Oder versuchen es zumindest. Und in den Pausen sprechen sie miteinander ganz angeregt über ihre Projekte. Das Café St. Oberholz steht sinnbildlich für dieses Co-Working genannte Arbeiten der digitalen Nomaden, die keinen festen Arbeitsplatz mehr brauchen. Doch das System Co-Working hat sich verändert. Die Vermietung von Sitzplätzen mit W-Lan und Zugang zu Kaffeenachschub ist inzwischen ein knallhartes Geschäftsmodell geworden. Sogar Konzerne wie die Deutsche Bahn und Telefónica bieten in Berlin jetzt Arbeitsplätze für digitale Kreative. Sie erhoffen sich von deren Nähe neue Impulse oder sogar die Übernahme von in ihrem Haus entwickelten Ideen. Unser Autor Sascha Lübbe hat sich den Trend genauer angeschaut.
Die ZITTY-Redakion



What is Readly?

With Readly you can read ZITTY Das Berlin-Magazin für 14 Tage und die Nächte (issue 42/2017) and thousands of other magazines on your tablet and smartphone. Get access to all with just one subscription. New releases and back issues – all included.

Try Readly For Free!

 

ZITTY Das Berlin-Magazin für 14 Tage und die Nächte

www.zitty.de


www.facebook.com /zittyberlin


GCM Go City Media GmbH