In this issue of ZITTY Das Berlin-Magazin für 14 Tage und die Nächte : Editorial
Ist es wirklich gerade mal zwei, drei Jahre her, dass wir zum ersten Mal von dieser Band hörten, die in einem Song, der genauso hieß wie die Band selbst, „Isolation Berlin“ nämlich, davon sang, die ganze Scheiße satt zu haben – mit schmerzendem Herzen, verzerrten Gitarren und einem Schlagzeug, das uns schier diese Scheiße aus dem Kopf prügeln wollte? Es ist ja seitdem nicht besser geworden, gar nicht, ihr neues Al- bum heißt „Vergifte dich“. Aber genau mit dieser Wut und Melancholie und der trotzigen Poesie von Tobias Bamborschke sind uns Isolation Berlin ans schmerzende Herz gewachsen. Als wären sie schon immer da gewesen. Und wir ziehen uns auch die Lederjacke über wie einen Panzer gegen das Ungemach der Tage. Denn wo Trostlosigkeit ist, ist auch Trost. Wo Wut ist, ist Widerstand. Wo wir uns nicht abfinden, finden sich Wege. Das ist das Leben in der Stadt. Was soll daran schlecht sein?
Die ZITTY-Redaktion



What is Readly?

With Readly you can read ZITTY Das Berlin-Magazin für 14 Tage und die Nächte (issue 8/2018) and thousands of other magazines on your tablet and smartphone. Get access to all with just one subscription. New releases and back issues – all included.

Try Readly For Free!

 

ZITTY Das Berlin-Magazin für 14 Tage und die Nächte

www.zitty.de


www.facebook.com /zittyberlin


GCM Go City Media GmbH