In this issue of ZITTY Das Berlin-Magazin für 14 Tage und die Nächte : Editorial

Wenn wir hier in der ZITTY-Redaktion mal viel zu gute Laune haben – das kommt hin und wieder tatsächlich vor –, schauen wir uns einen dieser Briefe mit unseren Renten-Berechnungen an. Das fühlt sich dann so an, als würden wir das Wort Altersarmut einmal durchbuchstabieren. Jegliche gute Laune muss schon sehr robust sein, wenn sie das aushält. Die SPD will ja auf dem Gebiet gerade wieder mal was reißen, Finanzminister Olaf Scholz gibt jetzt den Nobbi Blüm. Aber es ist ja nicht nur die Rente, die Zukunft, mehr oder minder fern. Nein, es ist die Gegenwart. Die Angst davor, dass das Geld irgendwann, bald vielleicht, eben nicht mehr reichen könnte. Zum Leben, zum Wohnen, zum Essen, zum Feiern. Für Berlin. Diese Angst hat längst auch die Mittelschicht erreicht. Oder was von ihr noch übrig ist. Nun liegt es uns gar nicht, den Teufel an die Wand zu malen. Er steht nur schon längst vor der Tür, mit diesem esen Grinsen, das sagt: „Ich wäre dann so weit.“ Aber wir noch nicht, du Blödmann. Noch lange nicht.

Die ZITTY-Redaktion



What is Readly?

With Readly you can read ZITTY Das Berlin-Magazin für 14 Tage und die Nächte (issue 30/2018) and thousands of other magazines on your tablet and smartphone. Get access to all with just one subscription. New releases and back issues – all included.

Try Readly For Free!

 

ZITTY Das Berlin-Magazin für 14 Tage und die Nächte

www.zitty.de


www.facebook.com /zittyberlin


GCM Go City Media GmbH