In this issue of ZITTY Das Berlin-Magazin für 14 Tage und die Nächte : Editorial
Als der Senat Mitte Januar etwas kurzfristig beschloss, dass Berlins neuer Feiertag der Frauentag am 8. März wird, musste der mächtige Mann der Filmfestspiele Dieter Kosslick sein Programm schon weitgehend fertig haben. Dass bei der 69. Berlinale so viele Frauen dabei sind, ist daher wohl eher ein positiver Effekt der #metoo-Debatte. Den diesjährigen Juryvorsitz hat: Juliette Binoche. Der Eröffnungsfilm „The Kindness of Strangers“ ist von: Lone Scherfig. Überhaupt sind von siebzehn Wettbewerbsfilmen immerhin sieben von Frauen, darunter die Berlinerin Angela Schanelec, gedreht worden. Da macht die Berlinale jedenfalls schneller Meter als die deutschen Dax-Unternehmen. Und das war's noch lange nicht. Die Retrospektive der Festspiele zeigt Filme aus den Jahren 1968 bis 1999 von: ausschließlich Regisseurinnen. Und die Hommage feiert Charlotte Rampling. Na also, geht doch. Aber da wir nicht dogmatisch sind, kommen in unserer Titelstory natürlich auch Männer* vor.
Die ZITTY-Redaktion

Im Anhang: Das offizielle Berlinale-Programm



What is Readly?

With Readly you can read ZITTY Das Berlin-Magazin für 14 Tage und die Nächte (issue 3/2019) and thousands of other magazines on your tablet and smartphone. Get access to all with just one subscription. New releases and back issues – all included.

Try Readly For Free!

 

ZITTY Das Berlin-Magazin für 14 Tage und die Nächte

www.zitty.de


www.facebook.com /zittyberlin


GCM Go City Media GmbH