In this issue of ZITTY Das Berlin-Magazin für 14 Tage und die Nächte : Editorial
„Alles?“, fragt der Verkäufer (oder die Verkäuferin) und man antwortet: „Alles!“ Die Kommunikation im Späti kommt mit einem Minimum an Silben aus. Egal, ob wir Sekt am Freitagabend kaufen, weil wir zu faul oder angetrunken sind, um zum Supermarkt zu gehen, oder Milch am Sonn­tagmorgen. Trotzdem löst diese Choreografie bei den meis­ten ein Gefühl von Heimeligkeit aus. Und manchmal fallen im Späti auch mehr Worte. Manchmal fragt die Verkäuferin nach, wenn einem der schlechte Tag ins Gesicht geschrie­ben steht, und manchmal erzählt einem der Nachbar bei schwarzem Tee, wessen Hund direkt vor die Haustür gekackt hat. Spätis sind wie Gemeindezentren im Kiez, die Dorf­läden der Großstadt. Aber sie sind in Gefahr. Denn es gibt auch eine andere Art von Spätis. Die in Mitte zum Beispiel, neben denen besoffene Touristen in die Hauseingänge pis­sen, bis Urinströme den Bürgersteig überqueren. Deswegen hat Bezirksbürgermeister von Dassel den Spätis den Kampf angesagt. Aber kann man alle über einen Kamm scheren?
Die Zitty-Redaktion



What is Readly?

With Readly you can read ZITTY Das Berlin-Magazin für 14 Tage und die Nächte (issue 11/2019) and thousands of other magazines on your tablet and smartphone. Get access to all with just one subscription. New releases and back issues – all included.

Try Readly For Free!

 

ZITTY Das Berlin-Magazin für 14 Tage und die Nächte

www.zitty.de


www.facebook.com /zittyberlin


GCM Go City Media GmbH