04/2020 : Page 1


Airbrush Step by Step May 28, 2020 00:00





In this issue of Airbrush Step by Step : Von einem auf den anderen Tag war alles anders – weltweit. Reiseverbot, Kontaktverbot, Geschäfte und Restaurants geschlossen, Schulen dicht. Und die Airbrush-Branche?

Airbrush-Händler, die ihr Geschäft vor allem online betreiben, hatten Glück – bei ihnen blieb weitestgehend alles beim Alten. Für professionelle Künstler wurden Ausstellungen und sicherlich auch Aufträge abgesagt – vor allem Bodypainting Jobs fielen ins Wasser. Hart traf es auch alle diejenigen, die vor allem von Airbrush-Kursen leben. Für Hobby-Künstler gab es positive und auch negative Nebeneffekte: Der eine oder andere hatte sicherlich etwas mehr Zeit, seinem Hobby zu frönen. So mancher musste vielleicht aber auch aufgrund von Verdienstausfällen auf den Einkauf neuer Materialien verzichten. Auch viele Hersteller und Lieferanten von Airbrush-Zubehör konnten ihrer Arbeit nur eingeschränkt nachgehen: In China und Italien waren Werke zeitweise geschlossen, in Deutschland wurde im Zweischicht-System gearbeitet. Wir in der Airbrush Step by Step Redaktion arbeiten sowieso nur im Mini-Team. Im Homeoffice wechselte sich die Arbeit an diesem Heft mit den Mathe-Hausaufgaben unserer Tochter ab. Zu unserem Glück blieben zumindest die Zeitschriftengeschäfte geöffnet und der Postversand funktionierte – immerhin innerhalb Europas – einigermaßen zuverlässig. Einziger Wehmutstropfen: Eigentlich wollten wir im April nach Florida reisen, um dort ein paar Airbrush-Kollegen zu treffen. Das müssen wir nun wohl auf das nächste Jahr verschieben….

Erfreulicherweise gelang es dem taiwanesischen Airbrush-Hersteller trotz der Corona-Krise, auch in diesem Jahr seinen Internationalen Airbrush-Wettbewerb mit Teilnehmern aus 26 Ländern durchzuführen. Und auch unsere Step by Step-Autoren aus Deutschland, Polen und Australien konnten ihre Werke und Beiträge noch rechtzeitig vollenden und bringen uns endlich zu positiveren Themen und Gedanken: Die Polin Elzbieta Osinska kreierte unser sanftes und harmonievolles Cover-Motiv und der Australier Paul MacDonald malte die kühle, eindrucksvolle Welt der Gletscher. André Meckel aus Thüringen gestaltete ein leckeres Wein- und Käsearrangement und optimierte sein Kunstwerk durch einen 3D-Effekt mit Strukturpaste. Marc de Bruijne aus Essen bemalte letztes Jahr im Rahmen eines Projektes des Airbrush-Fachverbandes ein Ford Mustang Modell aus LEGO® Steinen und Carsten Kleinbongard gestaltete ein Fan-Bike mit Motiven rund um die Deutschrock-Gruppe Kärbholz.

Mitte April traf die Airbrush-Szene dann noch eine Nachricht, die alle schockierte: Der bekannte amerikanische Airbrush-Künstler und Vater des „TrueFire“ Mike Lavallee starb am 14. April ganz plötzlich in Folge eines Schlaganfalls. Zusammen mit Mikes Freunden und Künstlerkollegen Alan Pastrana und Gerald Mendez hat das ASBS Team ein paar Erinnerungen zusammengetragen.

Wir wünschen uns sehr, dass zum Zeitpunkt, wenn Sie dieses Heft in den Händen halten, sich die weltweite Krisensituation weiter entspannt hat (dieses Editorial wurde am 30. April geschrieben). Bleiben Sie gesund, halten Sie durch, wir wünschen Ihnen alles Gute und hoffentlich etwas unterhaltsame Abwechselung mit dieser Ausgabe.

Viele Grüße von Ihrem ASBS Team



What is Readly?

With Readly you can read Airbrush Step by Step (issue 04/2020) and thousands of other magazines on your tablet and smartphone. Get access to all with just one subscription. New releases and back issues – all included.

Try Readly For Free!

 

Airbrush Step by Step

www.airbrush-zeitschr... /airbrush-step-by-ste...


www.facebook.com /airbrushstepbystep


newart medien & design GbR

www.newart.de/