In this issue of PRIME Snowboarding Magazine : Ihr haltet unsere erste kleine Jubiläums- Ausgabe in den Händen! Gerade eben haben wir die erste Ausgabe vom Prime Snowboarding Magazine in den Druck gegeben und schon sind wir bei Nummer zehn angelangt. Die letzten eineinhalb Jahre sind wie im Flug vergangen. Endlose Stunden am Rechner, zahllose Liter Kaffee und mehr als nur eine Nachtschicht hat es gebraucht, um dahin zu kommen, wo wir heute sind. Wir sind ein klein wenig stolz darauf, aber vor allem freut es uns, dass ihr – unsere Leser – uns von Anfang an unterstützt habt auf diesem Weg. Schließlich machen wir das ja für euch und nicht zur Selbstbeweihräucherung. Auch wenn der Weg, den wir uns ausgesucht haben, mit einigen Stolpersteinen versehen ist und am Ende nicht das große Geld wartet, wissen wir, dass es der richtige ist. Denn es gibt noch so viele Geschichten, die über Snowboarden geschrieben werden müssen und am besten wirken diese Geschichten, wenn man sie in gedruckter Form in den Händen halten kann. Wir haben uns vier jener Geschichten ausgesucht und sie in diese „First Times“-Issue gepackt. Von Anna Gassers erstem Double Cork und Victor de le Rues erster Alaska-Line über Gian Simmens erstem Sieg bei den Winterspielen in Nagano, als Snowboarden zum ersten Mal olympisch wurde bis zu Jeremy Jones, den wir heute zu den lebenden Legenden des Snowboardens zählen können, wollten wir von diesen Menschen wissen, was diese ersten Male für sie bedeuten. Was hat es mit ihnen gemacht, wie haben sie sich auf ihr Leben ausgewirkt? Anschließend haben wir uns vier weitere Fahrer ausgesucht, die es geschafft haben, neben ihren unglaublich erfolgreichen Karrieren eine Firma zu gründen und diese auch zu etablieren. Keine leichte Aufgabe, denn zwischen den vielen Reisen die Zeit zu finden, sich mit Produktentwicklung und Finanzen auseinanderzusetzen, ist ein schweres Stück Arbeit. Von einem Berg an Arbeit kann auch Jérôme Tanon ein Lied singen. Für seinen Film „The Eternal Beauty of Snowboarding“ hat er nicht weniger als 12.000 einzelne Sequenzen gefilmt! Er musste jede einzeln durchgehen, um die zu finden, die er zu einem Film zusammensetzen konnte. Kurz vor dem Sturz in den Wahnsinn hat er seinen Film aber zu Ende bringen können, was uns allen zugute kommt. Denn es ist ein Film, wie es ihn nie zuvor gab und sehr wahrscheinlich auch nur ein einziges Mal geben wird. Zu guter Letzt haben wir uns mit den Jungs der Different-Direction-Crew über ihre Erfahrungen und Abenteuer unterhalten, die sie bei ihrer ersten Reise nach Japan gemacht haben. Sie haben sich einen Traum verwirklicht, den viele von uns teilen, aber nur wenige umsetzen können. Und so freuen wir uns umso mehr über die Bilder und Geschichten, die uns die Jungs mitgebracht haben. Damit entlassen wir euch in die zehnte Ausgabe des Prime Snowboarding Magazines, wünschen euch gute Unterhaltung und freuen uns, wenn wir endlich auch wieder die lang ersehnten Slashs und Faceshots kassieren dürfen, auf die wir die ganze Zeit warten. Habt Spaß mit dem Heft und habt vor allem Spaß am Berg. Eure Redaktion



What is Readly?

With Readly you can read PRIME Snowboarding Magazine (issue 10) and thousands of other magazines on your tablet and smartphone. Get access to all with just one subscription. New releases and back issues – all included.

Try Readly For Free!

 

PRIME Snowboarding Magazine

www.prime-snowboardin...


Prime Sports GmbH

www.primesports.de